Islandpferde-Festival 2011 in Islands Hauptstadt Reykjavik

Das Islandpferde-Festival soll dieses Jahr zwischen 26. März und 2. April stattfinden, und zwar in verschiedenen Veranstaltungsorten in der Hauptstadt Islands, Reykjavik. Das Festival richtet sich an Pferdefreunde jeden Alters, mit Umzügen, Pferdehof-Besuchen, Filmen, Ausstellungen und vielem mehr.

Das Islandpferd ist eine reinrassige Pferderasse mit Anhängern auf der ganzen Welt. Obwohl die ursprüngliche Rasse gemischt war, ist sie heute wegen ihrer Isolation eine der reinrassigsten Pferderassen der Welt. Die Rasse blieb rein für mehr als tausend Jahre und so gibt es heute nur eine einzige Pferderasse in Island. Pferde sind auch ein fester Bestandteil der isländischen Geschichte, denn die Islandpferde können bis auf die Besiedlung Islands im späten 9. Jahrhundert zurückverfolgt werden.

Diese besonderen Pferde sind für ihre außergewöhnlichen Eigenschaften und ihr Exterieur bekannt. Obwohl sie bisweilen als Ponys bezeichnet werden, sind Isländer extrem stark, ausdauernd und muskulös und haben gleichzeitig ein ausgeglichenes Temperament, so dass sie für Reiter jeden Alters geeignet sind. Sie sind äußerst intelligent, gutmütig, vielseitig und schön. Das Islandpferd ist mit über 40 verschiedenen Fellfarben und über 100 Farbvariationen weltweit die farbenfrohste Rasse.

Eines der charakteristischsten Merkmale der Isländer sind ihre Gangarten. Es handelt sich um eine fünfgängige Rasse, die für ihre Trittsicherheit und die Fähigkeit, unwegsames Gelände zu meistern, bekannt ist. Ein Islandpferd verfügt meistens nicht nur über die drei Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp, sondern auch über Tölt. Der Tölt ist eine viertaktike Gangart mit hoher Tempovarianz und Geschwindigkeit, gleichzeitig komfortable und raumgreifend.

Das Islandpferde-Festival soll in diesem Jahr zwischen 26. März und 2. April in ganz Reykjavik stattfinden und die Islandpferdezucht feiern. Während des Festivals werden zahlreiche Aktivitäten angeboten. Höhepunkte sind Tölt-Turniere, Ausflüge zu den besten Gestüten Islands, Pferdeshows, Märkte und Handwerk und das „gobbidigobb“ Familienfest, bei dem die ganze Familie Reiten, Kunst und Musikaufführungen in der Innenstadt von Reykjavik genießen kann.

Das Festival-Finale wird ein spannender Eis-Tölt-Wettbewerb, der so genannte „All The Strongest“, in der Reykjaviker Eislaufhalle in Laugardalur. Hier werden die Zuschauer von der „Crème-de-la-Crème“ der Islandpferde verzaubert, die auf dem Eis tölten werden.

Weitere Informationen über das Islandpferde-Festival gibt es auf www.icelandichorsefestival.is.
Um mehr über das Islandpferd zu erfahren, besucht man www.icehorse-experience.is/en/home.
Außerdem gibt es Informationen über Island auf www.inspiredbyiceland.com.
Lesen Sie mehr: http://www.icenews.is/index.php/2011/03/04/icelandic-horse-festival-in-reykjavik-has-been-confirmed/#ixzz1GZvmOWJ1

Be Sociable, Share!